Lob in Zeiten des Wulffismus

Am 13.01.2012 erreichte die Schulen eine Mail der Schulministerin, in der der Erlass von 13.10.2011 zum Zeitpunkt der Zeugnisausgabe nach dem 1. Halbjahr (nicht nach der 3., sondern erst nach der 6. Stunde) außer Kraft gesetzt wurde. Heißt: Am Ende des 1. Halbjahres gibt es die Zeugnisse nach der 3. Stunde, wie schon immer praktiziert.
Zur Begründung heißt es von Sylvia Löhrmann: „Die Änderung (Anm. des Verfassers: am 13.10.2011) erfolgte aufgrund einer Prüfungsbemerkung des Landesrechnungshofes im Zusammenhang mit dem Unterrichtsausfall an Schulen. Zu dieser Erlassänderung sind relevante Hinweise und Anregungen bei mir eingegangen, die plausibel darlegen, dass die mit der Änderung beabsichtigte Reduzierung des Unterrichtsausfalls nur quantitativ, nicht jedoch qualitativ erreicht werden kann.“
So viel Einsicht und Ehrlichkeit von einer Politikerin in Zeiten des Wulffismus überrascht und muss daher an dieser Stelle ausdrücklich gelobt werden!

Dieser Beitrag wurde unter Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar